New York Weblog


Meldungen

U-Bahnhof am World Trade Center eröffnet

06.03.2016 - 0 Kommentare
Mit reichlich Verspätung und deutlich höheren Kosten als geplant wurde am Donnerstag der neue U-Bahnhof am World Trade Center eröffnet. "Das ist ein Geschenk für alle New Yorker" sagte Stararchitekt Santiago Calatrava bei der Eröffnung, des Oculus genannten Bahnhofs, der ein Knotenpunkt für mehrere U-Bahnlinien und Regionalbahnen darstellt. Eigentlich hätte der Transportation Hub des WTC schon 2009 fertig sein sollen, doch die Arbeiten verzögerten sich und es kam zu verschiedenen Kontroversen rund um den Neubau am Ground Zero. Grund dafür waren unter anderem auch die ständig steigenden Kosten, die sich von ursprünglich geplanten 2 Milliarden Dollar auf am Ende unglaubliche 3,85 Milliarden Dollar steigerten. Mit der Eröffnungsfeier des kathedralenartigen Gebäudes ist New York somit um eine weitere Attraktion reicher und darf sich damit rühmen den teuersten Bahnhof der Welt sein Eigen zu nennen. Besonders die spektakuläre Architektur mit der elliptischen Halle aus Glas und weißen Stahlgerippen, sorgte am Donnerstag für Staunen bei der ersten Besuchern. Mit bis zu 200.000 Pendlern täglich wird der Oculus zum drittgrößten Verkehrsknotenpunkt New Yorks. Ein Teil des Bahnhofs ist derzeit allerdings noch nicht vollkommen fertiggestellt: Mit der Eröffnung eines Einkaufszentrums soll im August das gesamte Bauwerk vollendet werden. Bilder vom großen zeremoniellen Eröffnungstag findet ihr bei Gothamist.com.

Kommentare




-