New York Weblog


Reisetipps

Weihnachten in New York – Ein Überblick

17.12.2011 - 1 Kommentar
Ein Besuch in New York ist sicher zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis und doch entscheiden sich jedes Jahr tausende Touristen dafür zur Weihnachtszeit nach New York zu reisen. Dies hat natürlich seinen guten Grund: Für viele Menschen bedeutet Weihnachten in New York zu verbringen ein Eintauchen in ein Wunderland aus bunten Lichtern, herrlichen Düften und besinnlichen Klängen. Um einen Überblick zu gewinnen was New York zur Weihnachtszeit zu bieten hat, habe ich einmal die besten Angebote zusammengefasst. New York hat auch zur Weihnachtszeit für jeden Geschmack etwas zu bieten. Ob man nun wegen des ausgiebigen Weihnachtsshoppings in die Stadt gekommen ist, einen der herrlichen Weihnachtsmärkte besuchen oder einfach nur die bunte Beleuchtung bewundern möchte, für alle Vorlieben finden sich lohnenswerte Angebote. Dabei muss man sich nicht einmal direkt während der Feiertage im Big Apple aufhalten, sondern das Spektakel beginnt meist schon im November nach Thanksgiving und dauert die gesamte Adventszeit hindurch. Dabei muss man noch nicht einmal beim Weihnachtsshopping frieren. Die richtig kalten Tage beginnen zumeist erst im Januar oder Februar, nichtsdetotrotz sollte man warme Kleidung einpacken, da der Wind in den Häuserschluchten doch etwas kühl werden kann. Nicht umsonst kommen so viele Menschen zur Weihnachtszeit in die Stadt, einige Highlights haben New York für seine festlichen Tage berühmt gemacht. Beispielsweise wären da der riesige Weihnachtsbaum und die Eisbahn am Rockefeller Center oder auch die Christmas Spectacular Show in der Radio City Music Hall. Doch neben diese bekannten Beispielen gibt es noch viele weitere Angebote, die Weihnachten in New York zu dem machen was es ist. Christmas-Shopping in New York Wer beispielsweise wegen des Christmas-Shoppings nach New York gekommen ist wird mit Sicherheit nicht enttäuscht werden. Natürlich ist die Stadt auch während des restlichen Jahres ein Mekka für Shopping-Junkies, doch während der Festtage wird das Einkaufen zu einem besonderen Erlebnis. Viele Schaufenster sind bunt geschmückt, aus den Läden klingt Weihnachtsmusik und die Kaufhäuser übertreffen sich beim Anlocken potentieller Käufer gegenseitig. Besonders die großen Kaufhäuser wie Macy's oder Bloomingdales lassen sich dabei spektakuläre Dinge einfallen, um die Kunden zum Kaufen zu bewegen. Außerdem empfiehlt sich ein Spaziergang über die 5th Avenue, an der alle großen Luxusläden angesiedelt sind und mit tollen Schaufenstern aufwarten können. Einen Überblick über die sehenswertesten Aktionen gibt es im Artikel der besten Tipps zum Weihnachtsshopping in New York. New Yorker Weihnachtsmärkte Allen die es lieber etwas besinnlicher mögen und der Hektik und dem Stress der Weihnachtseinkäufe entgehen möchten sei ein Besuch der zahlreichen wunderschönen Weihnachtsmärkte empfohlen. Teilweise öffnen diese schon Mitte November ihre Pforten und laden die Besucher mit warmen Getränken und leckeren Kulinessen zum Erholen ein. Man sollte jedoch beachten, dass der Alkoholausschank unter freiem Himmel in New York verboten ist und der Glühwein so eher einem Kinderpunsch ähnelt. Die bekanntesten Weihnachtsmärkte finden sich beispielsweise am Columbus Circle und am Union Square, doch es gibt noch viele weitere kleinere Märkte, auf denen sich ein Besuch lohnt. In meinem Blog gibt es auch einen Überblick über die schönsten Weihnachtsmärkte in New York. Ein Baum zum Feste Was wäre Weihnachten ohne einen festlich geschmückten Weihnachtsbaum? Einer fester Bestandteil der New Yorker Weihnachten ist der wohl berühmteste Weichnachtsbaum der Welt: Die Illumination der Tanne am Rockefeller Center geht jedes Jahr wieder auch bei uns durch die Nachrichten. Daneben gibt es im Big Apple noch eine Reihe weiterer Exemplare, von denen einige unübertroffen sind was ihren Schmuck und ihre Kreativität angeht. Auch für die schönsten Weihnachtsbäume von New York habe ich einmal auf einen Blick zusammengefasst. Eislaufen zur Abwechslung Um zwischen intensivem Weihnachtsshopping und gutem Essen und Trinken etwas Abwechslung in den Urlaub zu bringen, bietet sich ein Besuch einer der zahlreichen Eisbahnen in New York an. Auch hier ist das Rockefeller Center erste Anlaufstelle für Touristen. So ziemlich jeder hat wahrscheinlich schon einmal Bilder des Platzes vor dem Rockefeller Center gesehen, der sich zur Weihnachtszeit in die berühmte Eisbahn verwandelt. Aber auch der Central Park ist für seine beliebte "Ice Rink" bekannt und diverse weitere Angebote finden sich in Manhattan und Umgebung verteilt, die auch nicht alle zu überlaufen sind. Den ein oder anderen Tipp zum Eislaufen in New York habe ich bereits gegeben. Festliche Beleuchtung in New York Was unterscheidet New York zur Weihnachtszeit von den restlichen Tagen im Jahr ? Es ist die festliche Beleuchtung, die die Stadt so besonders macht und ihre Besucher in ihren Bann zieht. Hier gilt wie so oft größer, bunter, schöner. Den auffälligsten Beweis, dass Weihnachten ist liefert jedes Jahr die Spitze des Empire State Buildings, welches während der Festtage in grünen und roten Farben erleuchtet ist. Sehr sehenswert ist auch die Unicef Schneeflocke, welche über der 5th Avenue erstrahlt. Daneben gibt es natürlich zahllose weitere spektakuläre Weihnachtsbeleuchtung in New York. Geschenktipps für New York Fans Geschenke gehören zu Weihnachten wie Bäume, die Gans oder Plätzchen. Daher habe ich mir einmal die Mühe gemacht einige Ideen zu finden, mit denen man New York Fans einen Gefallen tun könnte. In meinen Geschenktipps für New York Fans findet ihr die ein oder andere Anregung, mit denen ihr euren Lieben eine Freude machen könnte auch wenn sie Weihnachten nicht in New York verbringen können. Zu guter Letzt noch ein paar allgemeine Tipps auf die man zur Weihnachtszeit, aber auch im Allgemeinen achten sollte. Wer sich ordentlich beim Christmas-Shopping verausgabt und sich mit Geschenken für die Lieben daheim eindecken möchte, sollte an die Zoll-Freimengen denken. Auf Einkäufe bis zu einem Warenwert von 430 Euro muss man keine Einfuhrabgaben zahlen, über diesem Betrag werden jedoch Abgaben fällig. Genauere Angaben findet man auf der Seite des Zolls zu Reisefreimengen. Außerdem empfiehlt es sich warme Kleidung und feste Schuhe im Gepäck zu haben oder sich zumindest vor Ort damit zu versorgen. Auch wenn der Dezember in New York oft noch nicht so kalt ist wie der Januar oder Februar, kann ein ausgedehnter Einkaufsbummel ohne entsprechende Kleidung bzw. Schuhwerk doch unangenehm werden. Natürlich gibt es auch noch weitere Tipps zu Weihnachten in New York.

1 Kommentar zu “Weihnachten in New York – Ein Überblick”

  • Andi74 sagt:

    Ja New York ist gerade in der Winterzeit wunderschön. Ich war an Silvester dort. Alleine dieses tolle Feuerwerk vor der Freiheitsstatue. Wahnsinn! Guter Beitrag find ich toll.

    Gruß Andi


Kommentare




-